Amberger Bürger bauen ihre Stadt

Stadtplanung geht uns alle an und ist somit eine gesellschaftliche Aufgabe. Sie schafft die Bedingungen für Wohnen, Arbeiten, Kultur und Freizeit und steuert dadurch maßgeblich das Zusammenleben der Bürger in einer Stadt. Der Bürger möchte bei der Gestaltung seiner Stadt mitreden und vor allem auch mitgestalten. Ihm muss ein Forum geboten werden, welches es ihm ermöglicht, seine Ideen einzubringen.

>Bürger bauen ihre Stadt< soll eine feste Einrichtung innerhalb des Baureferates sein, bei der städteplanerische Eingaben und Vorschläge von Amberger Bürgern gesammelt und bewertet werden. Oft sind es die kleinen Dinge, welche zur Verbesserung des Stadtbildes und der Lebensqualität beitragen können. Sei es eine Bank zum Ausruhen am richtigen Platz, ein Schutzgeländer an einer Gefahrenstelle, eine Baumpflanzung oder ein barrierefreier Übergang einer Straße, alles kleine überschaubare Projekte welche für die Betroffenen Lebenserleichterungen bringen können. >Amberger Bunt< kann sich vorstellen, dass die Stadt Amberg ein- bis zweimal pro Jahr die sinnvollsten Bürgerprojekte prämiiert und umsetzt. Der Bürger weiß selbst am besten, wo man was verbessern kann.