Amberg weltoffen und wandelbar

Wenn wir wollen, dass unsere Kommune eine Zukunft hat, dann müssen WIR  unseren Kindern und Jugendlichen bereits heute wirtschaftliche Perspektiven bieten, so dass sie nach ihrer Ausbildung gerne in Amberg bleiben und hier eine Familie gründen und Kinder aufziehen wollen.

Damit auch zukünftige Generationen in unserem Amberg Ihren Lebens-Mittelpunkt sehen, müssen neue Konzepte und Ideen verstärkt in das politische Tagesgeschäft eingebunden werden.

Die Jugendlichen sollen darauf vertrauen können, hier gut ausgebildet zu werden und eine gesicherte Zukunft in der Region zu haben. Die Betriebe müssen gute und zukunftsorientierte Arbeitsplätze anbieten und allen, die sich bewähren einen sicheren Arbeitsplatz und guten Verdienst  ermöglichen.  Qualifizierte  Mitarbeiter  sind  das Kapital  eines erfolgreichen Unternehmens und ein wichtiger Standortfaktor.

Die Kommune ist für die Lebensqualität verantwortlich.

Hierzu gehören:

  1. der weitere Ausbau des „Flairs  in  der  Innenstadt“,
  2. ein  gelungener  Branchen-  und  Kulturmix,
  3. attraktive Einkaufsmöglichkeiten,
  4. weitere  Bereitstellung bezahlbaren  Wohnraums,
  5. eine  moderne Infrastruktur,
  6. ein kulturelles Angebot, das noch mehr gesellschaftliche Schichten anspricht,
  7. eine intakte Umwelt und noch vieles mehr.


Verantwortlich für den Wandel und Fortschritt sind natürlich auch alle Institutionen, Vereine, Verbände und jeder Bürger. Jeder Einzelne ist aufgerufen, sich mit konstruktiver Kritik und realisierbaren Vorschlägen einzubringen.

Wenn Jeder mit macht und sich verantwortlich fühlt, kann eine Abwanderung vermieden werden.